Latest Entries »

Na ihr’s! Eigentlich wollte ich nur ein Podcast über unsere Tour nach Bremen machen! Aber ich dachte schreib ein kleinen Beitrag und füge ein paar Fotos als Highlights rein!

Also der Trip hierher war Super entspannend, grade mal 2 Stunden mit ruhiger Fahrweise gebraucht!

Super Hotel hat die Frau gesucht, das Prizeotel! (Tom Funkers Meinung nach, auch ein tolles Hotel)

20140112-225930.jpg

Schnell ein Bummel durch die Altstadt! Wo kann man lecker essen! Wir haben uns für Pio Tapas Bar entschieden 🙂

20140112-230111.jpg

20140112-230147.jpg

So und dann ab ins Musical Theatre, „Die Schöne und das Biest“ anschauen!

20140112-230253.jpg

Naja das war erstmal ein kleiner grober Ablauf, aufjedenfall werde ich die Podcast Folge mit meiner Freundin aufnehmen und wie sie Bremen Fan geworden ist 🙂

Hier habt ihr die Links zu den einzelnen Sachen:

Prizeotel Bremen

Pio Restaurant & Tapas Bar

Tom Funker – Funkturm Podcast

Tom Funker – Funkturm TV

Die Schöne und das Biest Musical

und natürlich vom meinem Lieblingsverein SV Werder Bremen

So morgen geht es zum Weserstadion 😀 freu tierisch

Advertisements

Endlich über ein Jahr hat es gedauert, aber ist die erste Folge im Jahr 2014! Zwar noch mit alten Intro, aber immer noch gut!

Bald wird sich das mit dem Klicken auch ändern, aber hier nochmal der Link:

SPP Folge 020 14-01-04 Ankündigung

 

 

So Schnuckelpuppels 🙂 hier habe ich doch mal wieder was auf Serienjunkies.de gefunden!

20131212-160228.jpg

Robot Chicken: Free-TV-Premiere bei VIVA im Januar

Es gibt Sendungen, bei denen man durchaus überrascht sein darf, wenn sie es ins deutsche Free-TV schaffen. Die Comedyserie Robot Chicken gehört dazu. Sie hat bei VIVA eine Heimat gefunden, wo ab Januar die ersten beiden Staffel und ein Star Wars-Special laufen.
Die Stop-Motion-Comedyserie „Robot Chicken“ kommt ins deutsche Free-TV: Ab dem 6. Januar 2014 zeigt VIVA die ersten beiden Staffeln sowie das viel gelobte „Star Wars Special“ der Serie. Montags bis donnerstags um 22.35 Uhr werden die insgesamt 40 Episoden (+Special) in deutscher Synchronfassung gezeigt. Hinter der Serie stehen der bekannte Schauspieler Seth Green und sein Freund Matt Senreich.

„Robot Chicken“ ist eine Sketchcomedy – die einzelnen Folgen haben also keine durchgehende Handlung, sondern bestehen aus einzelnen, kurzen Sketchen. Diese wurden vom Produktionsteam in Stop-Motion-Technik produziert. Dabei nimmt das Team vor allem die Popkultur aufs Korn: Superhelden, Actionfiguren, Nerds und bekannte Science-Fiction-Figuren. Nach mehreren Sketchen über Star Wars wurde mit dem Segen von George Lucas eine Specialepisode zum Thema produziert.

Die Serie profitiert unter anderem davon, dass sie von „Fans“ gemacht wird, die sich nicht zu ernst nehmen, dabei aber auch immer wieder Popkultur-Phänomene durch witzige Ideen in neuem Licht erscheinen lassen – etwa Alltagsprobleme von Superman, wie Darth Vader dem Imperator von der Zerstörung des frisch gebauten Todessterns berichtet oder eine Welt, in der Kühe in bester „Terminator“-Manier durch die Zeit zurückreisen.

In den Vereinigten Staaten läuft die Serie beim Sender adult swim, der nachts auf dem Programmplatz von Cartoon Network läuft und auf ein jüngeres, männliches Publikum ausgerichtet ist. Dabei kann die Serie für die Vertonung der Sketche auf zahlreiche Bekannte von Seth Green aus dessen illustrer Karriere als Schauspieler („Austin Powers“, „Buffy the Vampire Slayer“, „Family Guy“) zählen.

In Deutschland war „Robot Chicken“ bisher nur im Pay-TV bei TNT Serie zu sehen.

Bernd Michael Krannich, Mittwoch, 11. Dezember 2013 15:15

Na ihr Schleudrocopter! Heute mal ein ganz schneller Musiktip! Gehört habe das Lied im Film 23, die Geschichte über Karl Koch und die Illuminaten! Sehr geiler Film!

Musiktip: Iggy Pop – The Passenger

Hey ho und Hallo, hier bin ich wieder! 🙂 Wie ihr hoffentlich gesehen habt, stehe dieser Beitrag unter einer neuen Rubrik „Samika eats the World“! Samika steht für Sami und Annika. Wir dachten uns mal, wir machen auch einen kleinen Food Blog, da wir sehr gerne essen gehen usw. Der erste Beitrag dazu kommt aber heute von mir alleine, wie der Titel es auch verraten mag.

Ich surfte vor einigen Tagen auf HomerJ.de rum und dort habe ich gelesen, dass der EnerJ Drink, jetzt auch in Hildesheim erhältlich sein soll! Das ist natürlich sehr nice, da ich den EnerJ auch mal probieren wollte, aber nicht gleich ein Tray über Elbster.de bestellen. Yeeeehaaaa, also auf nach Hildesheim und wo findet man sehr geilen Nerdkram, natürlich bei DEEP RED.

Also der Preis bei Deep Red liegt im Moment noch bei 1,89 € für eine Dose, aber der Besitzer hofft, das EnerJ läuft und damit auch bissel den Preis drücken kann. Also alle die aus der Nähe von hildeshiem kommen unterstütz ihn bissel dabei. Aber man kann natürlich die Dosen auch auf Elbster.de bestellen, dort gibt es das 6er Tray für 8,94 € (Stückpreis 1,49 €), es gibt auch ein 12er und 24er Tray!

So und zum Geschmack schmeckt der EnerJ echt gut, aber probiert es am besten mal selber!

20131125-224941.jpg

Und mal wieder auf was interessantes bei Serienjunkies.de gestoßen!

20131116-200826.jpg

The Walking Dead: Wird das Spin-off ein Prequel?

Das angedachte Spin-off zum TV-Hit The Walking Dead soll eine neue Facette der Zombieapokalypse aufzeigen. Nun verdichten sich die Gerüchte, dass ein Prequel angedacht sei, in dem der Ausbruch der Epidemie im Mittelpunkt steht.
AMC hat vor dem Start der vierten Staffel seines Quotenhits „The Walking Dead“ ein Spin-off angekündigt (The Walking Dead: AMC plant ein Spin-off der Zombie-Serie). Sowohl Robert Kirkman, Gale Anne Hurd als auch David Alpert wären erneut als Executive Producer an Bord, während AMC Studios hinter der Produktion steht.

Das Spin-off soll eine neue bisher ungesehene Perspektive aus dem „The Walking Dead“-Universum aufzeigen. Wie TV Line meldet, könnte es möglicherweise eine Welt sein in der die Lebenden den Zombies zahlenmäßig überlegen sind. Ein Prequel also, in dem der Ausbruch der Epidemie und der Versuch, diese unter Kontrolle zu bekommen, dokumentiert wäre.

AMC hat die Gerüchte bisher nicht kommentiert. In einem Interview mit IGN sagte aber Serienschöpfer Robert Kirkman, dass die Serie einen „anderen Ort“ und „ganz andere Figuren“ im Fokus haben würde. Er fügte zudem hinzu: „Es wird auf keinen Fall in Georgia spielen. Das kann ich zumindest verraten. Es ist uns wichtig, dass die Serie auf eigenen Beinen steht. Das Spin-off muss es wert sein zu existieren, sonst haben wir versagt.“

Zuvor hatte Kirkman ebenfalls bereits angedeutet: „Nachdem ich die Comicreihe schon zehn Jahre geschrieben habe, und so kurz vor dem Debüt der vierten und meiner Meinung nach besten Staffel der TV-Serie, könnte ich mich nicht mehr darüber freuen, eine neue Ecke des Walking-Dead-Universums zu erschaffen. Die Möglichkeit, eine Serie zu machen, die nicht an das Comic gebunden ist und wirklich ein unbeschriebenes Blatt darstellt, hat meine Kreativität auf Hochtouren gebracht.“

Doch das Projekt befindet sich in einem frühen Entwicklungsstadium. Auch wenn ein Prequel um den Ausbruch der Zombieepedemie derzeit der Plan ist, kann sich alles vor Produktionsbeginn auch nochmal ändern. Das Spin-off soll erst 2015 Premiere feiern, bis dahin werden noch viele Gerüchte im Internet kursieren. Vielleicht entscheidet man sich doch für eine der Ideen der Darsteller (The Walking Dead: Darsteller stellen Spin-off-Ideen vor).

Daneben kann angemerkt werden, dass Kirkman für „The Walking Dead“ immer einen ausführlichen Rückblick auf den Ausbruch der Zombieepedemie abgelehnt hatte. Er fand, dass eben genau jener Vorgang schon in jedem einzelnen Zombiefilm gezeigt werde und somit recht ausgereizt sei.

Lenka Hladikova, Samstag, 16. November 2013 14:00

Hmm ich weiß ja nicht! Wiederum ist das eine geile Idee ein Prequel zu machen, aber es kann auch nach hinten los gehen! Ich hoffe nicht! Aber wäre ja mal interessant zu sehen wie die Welt in die Zombiekalypse gefallen ist! Für mich ist die Serie einer der Besten im Moment! Oder was meint ihr?

Achja da bin ich wieder, heute zeige ich euch mit ein paar Bildern unsere Gegend!

Maya und das Denkmal

20131116-142242.jpg

Hier kommt nochmal ein Foto von Wolf
20131117-121838.jpg

Schrifttafel am Denkmal

20131116-142316.jpg

Von diesem Berg aus führt Kaiser Wilhelm der Zweite seine ersten Manöver aus!

Kein Wunder die Aussicht ist Super 🙂

Aussicht von der Nordseite
Richtung Esbeck

20131116-142503.jpg

Richtung Gronau

20131116-142542.jpg

So genug mit dem langweiligen Mumpitz 🙂

Bis demnächst

20131116-142648.jpg

Gelesen bei Serienjunkies.de und von mir gestern Abend angeschaut, zwar nur zwei Folgen . Aufgrund meiner Spätigen Schicht in dieser Woche, aber es kommen wohl immer nur zwei Folgen! 🙂

Ich fand die Folgen nicht schlecht, es gab auf jedenfall ein paar Schmunzler! Es spielen auch noch ein paar andere bekannte Gesichter mit, z.B. Tyler James Williams von Alle hassen Chris mit! Schade, dass die Serie nach einer Staffel abgesetzt wurden ist, trotzdem empfehlenswert!

20131115-183051.jpg

Go on mit Matthew Perry startet bei RTL Nitro

Die Comedyserie Go zu hat ihre deutsche Free-TV-Heimat auf RTL Nitro gefunden. Die erste und einzige Staffel der kurzlebigen Trauercomedy mit Friends-Star Matthew Perry startet dort am Donnerstag.
Nur kurz überlebte die Comedyserie „Go On“ in den Vereinigten Staaten beim Sender NBC: Nach einer Staffel war bereits Schluss. Ab Donnerstag läuft die Serie mit „Friends“-Star Matthew Perry bei RTL Nitro als Free-TV-Premiere an. Zwischen „Modern Family“ (ab 20.15 Uhr) und dem ebenfalls neu startenden „The League“ (immer ab 22.05 Uhr als Deutschlandpremiere) zeigt der Sender zwei Episoden von „Go on“ immer ab 21.10 Uhr.

Ihre Deutschlandpremiere hatte die Comedyserie am 6. September 2013 beim jungen Pay-TV-Sender Universal Channel.

Matthew Perry spielt in „Go On“ den sehr extrovertierten und egozentrischen Radiomoderator Ryan King, der eine eigene Sportsendung betreut. Nachdem seine Ehefrau (in Rückblicken: Christine Woods, „FlashForward“) bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, hat King nun Probleme damit, zurück zu einem ausgeglichenen Leben zu finden. Er überzieht andere öfter mit Schimpftiraden und hat Schlafprobleme. So verdonnert ihn sein Chef und Freund Steven (John Cho; “

Bernd Michael Krannich, Donnerstag, 14. November 2013 12:45

Musiktip „Triggerfinger“

Tatattata taaaaa! Da bin ich wieder 🙂 Naja ich dachte, bevor auf Facebook tum schreibe, kann ich das auch hier und das werde ich öfters machen!

So ich habe ein Musiktip für euch!

Das Album Triggerfinger – All this dancin‘ around!

Ich habe Triggerfinger als Vorband von den Toten Hosen gehört auf dem Konzert Krach der Republik! Und ich muss sagen, die haben die Bühne gerockt, haben mir sehr gut gefallen! So am letzten Wochenenden waren wir beim verkaufsoffenen Sonntag in einem medialischen Markt und dort gab es da Album für 8,90 €!

20131112-185901.jpg

Kann ich nur empfehlen für mich ist der beste Song, der zweite „Let it Ride“!

Muss mich hier nochmal verbesseren, der zweite Song ist „All this dancin´ around“ und der dritte Song ist „Let it Ride“! Beide Songs sind super!

Hier noch mal der Link von iTunes, kostet hier aber 9,99€: Triggerfinger – All this Dancin‘ around

Wie der Titel schon sagt: „Lang, lang ist es her!“, seitdem letzten Podcast bzw. Blogbeitrag! Warum? Naja wie ich schonmal erzählt oder geschrieben habe, habe ich, meiner Freundin und mir ein kleines Eigenheim gekauft! Man hat doch einiges zu tun und manchmal mehr als man denkt, deswegen war so lange Pause! Dann kam auch ein Audioboo vom @schreihalzz: Audioboo Schreihalzz!

Und das gab mir doch einen kleinen Aufschwung mal wieder was zu Schreiben! So es werden, aufjedenfall wieder mehr Blogbeiträge kommen, Podcastfolgen versuche auch mehr zu produzieren, vielleicht zusammen mit dem Schreihalzz bei Ebbes noch!

Aber vielleicht könnt ihr mir ja mal einen vernünftigen Webspace oder Serverhoster empfehlen!